Am 29.08.1991 entstand aus dem damaligen Betriebsteil Bernburg des Kraftverkehr Köthen die Kreisverkehrsgesellschaft Bernburg mbH (KVG). Somit sind die Busse des kommunalen Unternehmens seit nunmehr 30 Jahren auf den Straßen des Salzlandes unterwegs.

BeleLogoK

Ursprünglich lag das Haupteinsatzgebiet nur im ehemaligen Kreis Bernburg. Anfang der 90er Jahre fuhren die Linienbusse aber auch noch bis nach Halle und Magdeburg oder Wolfen. Als mit der Kreisgebietsreform 2007 zum 1. Juli der Salzlandkreis aus den Altkreisen Bernburg, Schönebeck und Aschersleben-Staßfurt gebildet wurde, änderte sich auch die Organisation des ÖPNV. Im gleichen Jahr wurde die KVG mit der damaligen Schönebecker Buslinien GmbH (SBLG) verschmolzen. Die SBLG brachte u.a. den Betriebshof Calbe und etwa 40 Busse in das erweiterte Unternehmen ein. Im ehemaligen Landkreis Aschersleben-Staßfurt blieb vorerst alles unverändert. Im Großraum Staßfurt war weiterhin die Personennahverkehr Staßfurt (PNVG) Anbieter von ÖPNV-Leistungen, im Bereich Aschersleben wurden die Buslinien durch die Verkehrsgesellschaft Südharz (VGS) mit Sitz in Hettstedt betrieben, welche in Aschersleben einen Betriebshof hatte. Dies änderte sich erst im Jahr 2011, als der Betriebshof Aschersleben mit seinen Verkehrsleistungen aus der VGS herausgelöst und in die KVG eingegliedert wurde. Die PNVG Staßfurt wurde – nun unter dem neuen Namen PNVG Salzland – zu einer 100%igen Tochter der KVG. Seit 2011 firmiert die KVG unter dem neuen Namen KVG Salzland mbH.

Im Dezember 2011 nahm der Magdeburger Regionalverkehrsverbund marego. seine Arbeit auf. Seitdem gelten in der gesamten Region, also im Salzlandkreis, den Landkreisen Jerichower Land und Bördekreis sowie in der Landeshauptstadt Magdeburg die Fahrscheine in allen Verkehrsmitteln des Verbundgebietes – unabhängig davon, wo sie gekauft oder genutzt werden.

2018 begann die KVG, im Zusammenwirken mit der Kreisverwaltung, die Verkehrsangebote gebietsweise zu überarbeiten. Eine wichtige Rolle spielte dabei das Thema Schulzeitenstaffelung, also die Abstimmung der Schulanfangs- und Endzeiten im Sinne eines besseren ÖPNV-Angebotes. Zum Jahresfahrplanwechsel im August 2018 wurden die neuen Fahrpläne im Bereich Aschersleben wirksam, 2019 folgte Schönebeck und 2020 Bernburg und Staßfurt. Im Jahre 2020 mussten die Leistungen im Großraum Staßfurt durch die KVG neu ausgeschrieben werden, da die Betriebsführerschaft der PNVG Salzland auslief. Die Ausschreibung gewann die Firma Mendorf-Reisen GmbH aus Aschersleben.

Zum Fahrplanwechsel am 2. September 2021 wurde, gemeinsam mit dem neuen Busbahnhof, das Rendezvoussystem im Stadtverkehr Bernburg in Betrieb genommen. Nun treffen sich montags bis freitags die Busse des Stadtverkehrs immer zur halben und vollen Stunde am neuen Busbahnhof.

Auch in den kommenden Jahren wird die KVG ihr Angebot kontinuierlich weiterentwickeln, um auch zukünftig allen Bewohnern des Salzlandkreises als innovativer Mobilitätsdienstleister zur Verfügung zu stehen – wie bereits seit 30 Jahren.

Fakten zur KVG im Jahre 2021

  • 45 Buslinien im Salzlandkreis bzw. darüber hinaus nach Magdeburg, in den Bördekreis,sowie in die Landkreise Harz und Mansfeld-Südharz
  • 145 Mitarbeiter, davon 110 Fahrer
  • drei Betriebshöfe
  • 84 eigene Busse
  • etwa 32 Busse im Einsatz durch beauftragte Subunternehmer
  • jährlich etwa 5,5 Millionen Fahrgäste, davon täglich etwa 6.500 Schüler


Mein Takt

marego 01

Logo INSA

Maskenhinweis