marego_klein.png - 7,75 kB  Pressemitteilung

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat das Virus die gesamte Gesellschaft, die Wirtschaft und damit auch den öffentlichen Personennahverkehr im marego-Verbundgebiet stark beeinflusst. Die, in der aktuellen Presse thematisierten Steigerungen der Preise für Kraftstoffe und Energie beeinflussen die Wirtschaft massiv.

Im Juli 2021 hat marego bekanntgegeben, dass die jährliche Tarifmaßnahme zugunsten der Fahrgäste erneut verschoben wurde. Somit erfolgt eine Preisanpassung erst zu Beginn des nächsten Jahres.

Insbesondere für unser Verkehrsgebiet möchten wir darauf hinweisen, dass die Preise der Einzelfahrscheine und 4-er-Karten in der Preisstufe N zum 01. Januar wiederum nicht erhöht werden. So wird also ein Einzelfahrschein innerhalb eines Tarifpunktes, wie z.B. in Schönebeck, Bernburg oder Aschersleben, oder zwischen zwei Tarifpunkten, wie z.B. von Hecklingen nach Staßfurt oder von Brumby nach Calbe auch weiterhin 1,60 € kosten, eine entsprechende 4-er-Karte 6,10 €.

Die neuen Fahrpreise können bereits jetzt auf der marego.-Webseite oder HIER als PDF-Datei abgerufen werden.

Der Notwendigkeit zur Erhöhung der Preise für Fahrkarten zum 1. Januar 2022 liegen folgenden Ursachen zugrunde:


Steigende Verbraucherpreise führen dazu, dass Fahrgäste in sämtlichen Lebensbereichen mit finanziellen Einschnitten konfrontiert sind. Daher war die Entscheidung für eine Preiserhöhung bei den Beförderungsleistungen nicht einfach.


Von überproportional steigenden Energiepreisen sind auch die Verkehrsunternehmen im Verbund betroffen. Benzin- und Dieselpreise bewegen sich derzeit auf Rekordniveau.


Vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Genehmigungsbehörden wird eine Preiserhöhung von durchschnittlich 2,4 % zum 1. Januar 2022 stattfinden.


Diverse Fahrkarten in der Preisstufe Magdeburg steigen lediglich um durchschnittlich 1,8 %. Beispielsweise erhöht sich der Preis einer Einzelfahrt in der Preisstufe MD um 0,10 Euro. Ferner wurde keine Erhöhung bei der Kurzstrecke vorgenommen. Hier bleibt der Preis bei 1,60 Euro konstant.


Für längere Fahrten beträgt die allgemeine Preiserhöhung 2,4 %. Demgegenüber bleiben ausgewählte Fahrkarten im Nachbarortstarif (Preisstufe N), wie z.B. die Einzelfahrt Kind mit 1,20 Euro seit Jahren unverändert.


Im Abo beträgt die Preisanpassung 2,4 %. Finanziell fahren unsere Kunden am besten, wenn sie sich für das Abo entscheiden. Besitzer der Premium-Abo-Monatskarte sind beispielsweise für weniger als 1,80 Euro am Tag mobil.


Zusätzlich erhalten Besitzerinnen und Besitzer einer Premium-Abo-Monatskarte neben der Möglichkeit einer verkürzten Mindestvertragslaufzeit neuerdings die Option, 1 zusätzlichen Erwachsenen und bis zu 3 Kindern von 6 bis einschließlich 14 Jahren unter der Woche ab 17 Uhr anstelle von 19 Uhr kostenlos mitzunehmen.


Der klassische Fahrkartenverkauf wird zunehmend, im Rahmen der Digitalisierung durch das E-Ticketing erweitert. Bereits jetzt bieten die INSA-APP, FairTiq, easy.GO oder der DBNavigator eine zukunftsorientierte Alternative für Fahrgäste. Der Fokus liegt in der Verbesserung dieser Vertriebssysteme.


Gültigkeit von Fahrkarten zum alten Tarif
Damit sich alle Fahrgäste auf die vor uns liegenden Änderungen zum 1. Januar 2022 einstellen können, gelten Übergangsregeln. Fahrkarten, deren Preise sich nicht ändern, gelten unverändert weiter. Fahrkarten zum alten Tarif gelten noch bis zum 31. März 2022 und können ganz normal verwendet werden.


Weitere Informationen
Die konkreten Preise für alle Angebote und Preisstufen erfahren Sie ab dem 1. Januar 2022 unter www.marego-verbund.de und auf den Internetseiten der Verkehrsunternehmen. Telefonische Auskunft geben Ihnen die Hotlines der Abellio GmbH, der DB Regio AG, der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG und der NASA GmbH.


Über marego
Der Magdeburger Regionalverkehrsverbund – marego ist der Verkehrsverbund für die Landeshauptstadt Magdeburg sowie für die Landkreise Börde, Jerichower Land und Salzlandkreis. Im marego-Gebiet sind die Fahrgäste mit einer Fahrkarte in Bahn, Bus und Straßenbahn mobil. Dabei können Sie die Angebote der jeweiligen Verkehrsunternehmen nutzen, ohne beim Umsteigen eine
neue Fahrkarte lösen zu müssen. Zu den Verkehrsunternehmen gehören: Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH, BördeBus Verkehrsgesellschaft mbH, DB Regio AG, Kreisverkehrsgesellschaft Salzland mbH, Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG, Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land mbH und die Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel mbH.
_________________________________________________________________________________
Sollten Sie Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen unter folgenden Kontaktdaten gern zur Verfügung:
Magdeburger Regionalverkehrsverbund GmbH – marego
Otto-von-Guericke Straße 65
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 50 96 35 0
Fax: 0391 50 96 35 19
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mein Takt

marego.png

Logo INSA